25.02.2021

Online

Liv Strömquist

macht Comic

Alles hat angefangen mit einem Vorfall in Ihrer Schulzeit, der Ihr nicht mehr aus dem Kopf gegangen ist. Liv hat dabei gemerkt, dass in unserer Gesellschaft das weibliche Geschlechtsorgan, und alles was damit zusammen hängt, ein Tabu ist. Trotzdem hat sie erst spät angefangen, Comics darüber zu zeichnen. Liv hat mit der Aussicht, Schriftstellern zu werden, zuerst Politikwissenschaft studiert und kam erst mit 23 durch ihre Mitbewohnerin zum Comic. Was mit kleinen Strips für Fanzines begann, wuchs und wurde größer und ... naja, Autorin ist sie dann doch geworden. Und Politikwissenschaftlerin irgendwie auch.

Heute lebt Liv mit ihrem Mann und drei Söhnen in Malmö.

Comiczeicherin und Autorin Liv Strömquist unterhält sich mit unseren Studentinnen Philine Dorenbusch und Lina Bnayane über ihren Weg zum Medium Comic, dem Kampf gegen das Patriarchat und gibt Tipps, wie man seine eigene kreative Stimme findet.

————————————————————————————-

It all started with an incident in her school days that she couldn't get out of her head. Liv had noticed that in our society the female sex organ and everything related to it is a taboo. Nevertheless, she started drawing comics about it quite late. Liv first studied political science with the prospect of becoming a writer and came to comics at the age of 23 through her roommate. What started with small strips for fanzines grew and grew and ... well, eventually she became an author after all. And - somehow she also became a political scientist.

Today Liv lives in Malmö with her husband and three sons.

Comic artist and author Liv Strömquist talks to our students Philine Dorenbusch and Lina Bnayane about her path to the medium of comics, the fight against patriarchy and tips on how to find your own creative voice.